Beiträge

Die 5 letzten Beiträge
Die wichtigsten Zeugnisse
Unterbreiten Sie Ihren eigenen Beitrag

Ex-RauchenrInnen
Ex-RauchenrInnen (30)
Motivation/Nutzen des Stillstands

RaucherInnen
RaucherInnen (2)
Rauchstoppversuch (1)
Kranke RaucherInnen

Umgebung
Familie/Freunde von RaucherInnen
Nichtraucher
Passiver Rauch

Alter
Bis zu 20 Jahren
20-40 Jahre alt (10)
40-60 Jahre alt (17)
Mehr als 60-jährig (6)

Abhängigkeit / Mangel
Abhängigkeit/Mangel
Rückfall/Misserfolg
Entzugserscheinungen (1)
Angst/Depression
Schlaflosigkeit

Anhaltemethoden
Verschiedene Methoden (4)
Nicotinersatzprodukte (2)
Allen Carr Buch
Psychologische Hilfe/Unterstützung/Solidarität (1)
Stop-Tabak App
E-Zigarette / Verdampfung (1)

Krankheiten
Krankheit/Krebs
Krebserkrankungen
Herz-Kreislauf-Erkrankungen/Infarkt
Atembeschwerden
Sexuelle Impotenz

Gesundheit / Wellness
Gewichtsproblem
Verhütungspille
Schönheit/Schwangerschaft/Kind
Sport

Tabakindustrie / Gesellschaft
Tabakpolitik und -industrie
Additive
Joints und Tabak
Andere Drogen (1)
Stop-Tabak Website (3)

Zugriff über Keywords

20-40 Jahre alt:

Maud (33 Jahr) - Staatsangehörigkeit Kanada - 31 August 2021 - Teilen auf: Facebook - Twitter
"Hallo, ich heisse Sophie und ich habe Euch vor weniger als einem Jahr auf dieser Webseite während meinem Rauchstopp geschrieben. In ein paar Tagen ist ein Jahr vergangen und ich bin stolz auf mich, sehr stolz. Ich möchte Euch sagen, dass es möglich ist. Vor einem Jahr rauchte ich eine Schachtel pro Tag. Ich rühre keine Zigarette mehr an und es ist keine Qual, es ist ein Glücksgefühl. Glauben Sie daran, versuchen Sie es, versuchen Sie es nochmals. Und ignorieren Sie die Leute, die nicht an Sie glauben. Suchen Sie, was Sie motiviert, zu Hause, im Büro, im Auto (es lebe der Post-it!). In diesem Jahr habe ich geweint, hatte Schlafstörungen, habe ich zugenommen (+ 10 kg!), den ganzen Sommer war ich introvertiert... aber ich habe es geschafft. Ich gab mir ein Jahr, um die Zigarette zu vergessen! Ich weinte während Stunden ohne Grund: Meine besten Freundinnen suchten während Stunden nach den Gründen. Schließlich lachten wir darüber... Dann ging es vorbei. Ich fand wieder meine legendäre Energie! Ich hatte Schlafstörungen... Na ja, die habe ich heute noch. Ich sehe die positive Seite... warme Milch vor dem Schlafengehen, entspannenden Kräutertee, beruhigende Musik, Bad mit Kerzen und Badeöl. Meine Tochter liebt das. Ich auch. Die Schlafstörungen zu kurieren, war gar nicht so unangenehm! Ich nahm zu. Das ist wirklich unangenehm! Aber ich habe damit gerechnet und ich glaube, diese Erwartung verhalf mir zum Erfolg. Ich tauschte eine Jahr Pummeligkeit gegen ein gesundes Leben. Und jetzt geht es bergauf, die Waage lächelt wieder. Anstatt einer Schokoladentafel esse ich nun grüne Bohnen. Mädels (und Jungs), dies ist der richtige Moment, um Euch eine Schönheitsmaske auflegen zu lassen. Nehmt Euch die Zeit, man kümmert sich um Euch... Welche Freude! Ich beginne mein neues Leben als Ex-Raucherin. Meine zwei besten Freundinnen haben auch aufgehört zu rauchen. Sie möchten nicht mehr draussen rauchen, wenn alle drinnen sind! Falls meine Freundinnen meinen Bericht lesen, möchte ich ihnen sagen, dass ich an sie glaube und sobald wir drei definitive Ex-Raucherinnen sind, machen wir einen Siegestanz! Ich hatte einen genug großen Willen, um mit dem Rauchen aufzuhören. Somit habe ich auch einen genug großen Willen für viele, viele, viele andere Sachen, nicht wahr? Wow!"

Wie finden Sie diesen Beitrag?

nicht sehr interessant sehr interessant


Weitere Beiträge dieser Kategorie:

 
Benutzername:
 Meinungen der Leser
Barbara  
Olivia  
Maud  
Jeremy  
Cedric  
Markus  
Olivier  
Sophia  
Kim  
Markus  
 
Benutzername:
  
Date:
Jeremy  31 August 2021
Barbara  31 August 2021
Maud  31 August 2021
Cedric  31 August 2021
Olivia  31 August 2021
Markus  31 August 2021
Olivier  31 August 2021
Sophia  31 August 2021
Kim  06 März 2019
Markus  17 Februar 2004